Zum Inhalt
Fakultät Raumplanung

Nthoki D. Nyamai besuchte UTA-Do Africa Cities Workshop in Daressalam

-
in
  • Forschung
  • Fachgebiet
Personen, die bei dem UTA-Do Africa Cities Workshop Zettel an eine Pinnwand kleben © Dorcas Nthoki Nyamai​/​TU Dortmund
UTA-Do Africa Cities Workshop, Daressalam, Tansania (2024)

Vom 29. Januar bis 2. Februar 2024 fand der 3. UTA-Do Africa Cities Workshop in Dar es Salaam, Tansania, statt. Unter den Teilnehmenden befanden sich vom Fachgebiet IPS Nthoki D. Nyamai und Girma Mulu Alemu. UTA-Do entstammt dem Sheng-Dialekt, einer Mischung aus Swahili und Englisch, und bedeutet ‘Was wirst du dagegen tun?

An dem Workshop nahmen Wissenschaftler:innen, Aktivist:innen, Forscher:innen und Künstler:innen teil, um sich mit kritischen städtischen Themen zu befassen, die afrikanische Städte betreffen. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von der Ardhi University in Zusammenarbeit mit dem Büro der Friedrich-Ebert Stiftung in Tansania. In den fünf Tagen beschäftigten sich die Teilnehmer:innen mit verschiedenen städtischen Themen, darunter die Dekolonisierung des Wissens, die Auswirkungen des Technokapitalismus in Afrika, die Dynamik geschlechtsspezifischer Städte und die Rolle des Aktivismus.

Neben dem wissenschaftlichen Diskurs förderte der Workshop den kulturellen Austausch durch kreativen Ausdruck. Schreibworkshops zu dekolonialen Erzählungen wurden durch eindringliche Kunst- und Filmerfahrungen ergänzt, um die vielfältigen Dimensionen afrikanischer Kulturen und Perspektiven auf Globalisierung und Handlungsfähigkeit zu beleuchten.